Trainingspläne

XTrail-Aktiv

Die Draußen-Bewegung

Abenteuer Langdistanztriathlon – Nicole Willma bei der Challenge Roth

Donnerstag, 4 August, 2016 - 21:00

Knapp zwei Jahre hat sich unsere xtrail-aktiv Athletin Nicole Willma auf die Langdistanz im Triathlonmekka Roth vorbereitet.

Bei der Königsdisziplin im Triathlon müssen 3,8km Schwimmen, 180km auf dem Rad und ein abschließender Marathon absolviert werden. Bereits um 6:50 Uhr fiel der Startschuss im Main-Donau Kanal. Bereits um diese Uhrzeit waren zahlreiche Zuschauer an der Strecke, um das Spektakel hautnah zu beobachten. Nicole hatte sofort ihren Rhythmus gefunden und konnte die Strecke problemlos hinter sich bringen. Unsere Nicole hatte sogar noch Zeit, ihre mitgereisten Freunde (Mona, Yvonne, Anja, Carina, David  und Tanja) während des Schwimmens am Ufer zu Grüßen. Bereits nach 1:18 ist Nicole aus dem Wasser gestiegen. Dann hieß es umziehen und bei Sonnenschein ab aufs Rad. Die Region Roth lebt Triathlon und spätestens am berühmten Solarer Berg wusste Nicole, warum gerade dieser Triathlon eine einzigartige Atmosphäre hat. Tour de France Feeling kommt auf, wenn die Fahrer durch das enge Menschenspalier fahren. Das Radfahren lief ähnlich gut wie das Schwimmen. Der Rhythmus war schnell gefunden und auch die Nahrungsaufnahme klappte problemlos. Nach 6:15 war auch dieser Teil des WK geschafft und es ging auf die Laufstrecke. Leichte bedenken, wie man nach 180km auf dem Rad noch einen Marathon schaffen sollte, waren bald verflogen. Die Beine waren auch nach über sieben Stunden WK noch frisch genug. Nicole spulte km für km ab und überraschte ihre Fans gut gelaunt bei km 21. O-Ton Nicole „Wo ist das Problem?:-)“. Erst auf den letzten 10km wurde es hart für Nicole. Die Gels schmeckten nach über 11 h Wettkampfdauer einfach nicht mehr und es wurde sehr heiß auf der Laufstrecke. „Die letzten 10km waren echt übel. Aber meine Freunde haben mich hier sehr gut unterstützt und mich förmlich ins Ziel getragen. Ich bin überglücklich, diese Distanz in 12:55 h bewältigt zu haben. Noch immer habe ich nicht realisiert, dass ich es tatsächlich geschafft habe. Es war ein unvergesslich schöner Tag für mich“ so Nicole nach dem Wk.