Trainingspläne

XTrail-Aktiv

Die Draußen-Bewegung

Erlebnis Walser Trails 2016

Dienstag, 2 August, 2016 - 09:00

Tanja und Dani machten sich am vergangenen Wochenende auf zu den

Walser Trails ins Kleinwalsertal. Mit etwas Traillauferfahrung musste dieses 2 Tagerennen doch zu schaffen sein. Doch schon in der Vorankündigung in den Fachmagazinen war klar, dass es nicht einfach sein wird. Wir sind im Hochgebirge angekommen, wo die Trails echte Trails sind :-). Verblockt, immerzu steil hoch und runter. Eine Erholung eigentlich nie in Sicht.

Tag 1: Es ging hoch zur Kanzelwandbahn über 9 km und 1100Hm. Schon von Beginn des Start in Riezlern ging es hoch und nach 1km Laufen dann der erste Fußmarsch, der eigentlich ab dann bis auf eine 1km lange Bergabpassage sich fortsetzte. An Laufen war so gut wie nie zu denken und jeder Fuß musste gezielt gesetzt werden. Der erste Tag war gekrönt von einem fantastischen Bergpanorama mit blauem Himmel und sehr heissen Temperaturen. Nach 1:54h erreichten wir das Ziel. Wir hatten unsere Kräfte gut eingeteilt, so dass wir den morgigen Tag gut beginnen konnten. Doch der Respekt für diese Berge war immer noch groß.

Tag 2: Für die Berge typisch. Gewitter drohte und die Strecke über das Walmendiger Horn und Teile der Kanzelwand wurde vom Veranstalter aus Sicherheitsgründen gekürtzt auf 25km und 1500Hm. Das hörte sich erst mal freundlicher an und wie sich im Laufe des Rennens zeigte, war es für uns immer noch herausfordernd genug. Denn die Höhenmeter mussten sich wie im Vortag durch schwere verblockte Wanderwege gebahnt werden. Der Start lag im Vergleich zum Ziel um 200Hm höher....die Tiefenmeter über Stock und Stein und am Ende über steile Skipisten waren am Ende dann die große Herausforderung für die Beine. Das Wetter war am Ende doch besser als vorhergesagt und der Mix aus Sonne und Regen war eigentlich angenehm. Wir waren am Ende über 4:15 h unterwegs und kamen erstaunlich gut durch. Jede von uns hatte mal Höhen und Tiefen bei diesem Rennen. Sich aber immer zu Zweit zu wissen und sich jeder Zeit unterstützen zu können war heute Gold wert.

Zusammengefasst dürfen wir uns als Flachlandtirolerinnen glücklich schätzen, dass wir gut durchgekommen sind und unsere Beine und Gelenke uns soweit trotz fehlendem spezifischem Training getragen haben. Nach dem Womens Trail Run 2014/2015 war das für uns eine neue Laufherausforderung die mit unseren lokalen Trailruns nicht zu vergleichen sind.

Es war sehr anstrengend, aber wir haben uns immer die Zeit genommen, die tolle Landschaft mitzunehmen und zu geniessen. Die Walser Trails sind echte Trails, die wohl nur von erfahrenen Bergziegen gut zu bewältigen sind. Für eine Wiederholung Bedarf es eine bessere Vorbereitung und als Traillaufanfäner würden wir dieses Rennen nicht empfehlen ;-).

"Mit Tanja hatte ich immer eine gut gelaunte Laufpartnerin an der Seite und es hat trotz der Strapazen auch immer wieder Freude gemacht. Danke liebe Tanja für das schöne Laufwochenende"