Trainingspläne

XTrail-Aktiv

Die Draußen-Bewegung

Rund um Köln 2019

Donnerstag, 6 Juni, 2019 - 08:30

Holger wieder mit sehr guter Radzeit beim Radklassiker in Köln.

Holger, ein langjähriger Trainingskunde von Daniela Kösler, war auch in diesem Jahr wieder als Hobbyfahrer beim Radklassiker "Rund um Köln" dabei. Eigentlich auf dem Mountainbike unterwegs, holt Holger sich jeden Winter/Frühjahr eine gute Fitness auf dem Rennrad, in dem er sich sehr akribisch auf das Rennen in Köln vorbereitet. Mit guter Form und voller Vorfreude stand er dann an der Startlinie des 68 Kilometer-Rennens. Die ersten zwei Drittel des Rennens war dann noch alles Prima, bis Holger in Forsbach in einem Massensturz verwickelt wurde. Gott sei Dank verlief dieser für Holger glimpflich ab und konnte nach den ersten Schreckminuten weiter fahren. Danach ging es für ihn nur noch um ein sicheres Ankommen. Die Zeit am Ende war mit 1:59h  noch sehr gut, in Relation aber zu dem schweren Unfall mit einem Schwerverletzten, unwichtig.

Trainerin Dani sprang kurzer Hand für die Erkrankte Ines ein und nahm in einem kleinen Team aus Karlsruhe ebenfalls am Rennen über die 69 Kilometer teil. Sie war Gott sei Dank nicht am Massensturz beteiligt und kam nach 2:01h gesund aber erschöpft in Köln wieder an.

Solche Strassenrennen sind gerade in den Amateurfeldern nicht so ohne. Viele der Starter sind es einfach nicht gewohnt in großen Pulks zu fahren. In Köln waren über 4000 TeilnehmerInnen auf 3 Rennen verteilt. Allein auf der kurzen Strecke waren vermutlich über 2000 StarterInnen. Eine Unachstamkeit reicht aus, um schnell in einem Sturz verwickelt zu sein. Die Hitze am Sonntag hat viele FahrerInnen an ihr körperliches und mentales Limit gebracht. Es ist cool mal schnell auf der Strasse zu düsen, aber eben auch nicht ganz ungefährlich. Fazit dieses Rennens: "Nichts für schwache Nerven"!

Für Holger gehts gleich weiter mit der Teilnahme beim 24h-Rennen in Duisburg. Da dann vorzugsweise auf seinem Mountainbike :-)