Trainingspläne

XTrail-Aktiv

Die Draußen-Bewegung

Viking Tour 2018 - The Arctic Lofoten Edition 2018

Samstag, 18 August, 2018 - 09:15

Andrea, unsere Trainerin, berichtet von ihrem spannenden Radrennen auf den Lofoten (Norwegen). Das klingt nach sehr viel verrücktem und spannenden Abeuteuer. Viel Spaß beim Lesen!

"Fünf Freunde wollen Wikinger sein, dies war die Idee und so machten wir uns mit unseren Rennrädern auf in den hohen Norden, um an der „Viking Tour“ in Norwegen teilzunehmen. 2018 fand diese „Arctic Edition“ auf den Lofoten statt, ca. 200km über dem Polarkreis, da wo es im Sommer immer hell und im Winter fast nur dunkel ist. Ein fantastisches Licht- und Lebenserlebnis der besonderen Art!

Harry, Kalle, Thilo, Werner, ich und unsere Rennräder waren sehr gespannt auf die 800km quer über Vesteralen und die Lofoten. Mit ca. 230 anderen abenteuerlustigen „Wikingern“ aus Norwegen, Schweden, Holland, Belgien, Deutschland und sogar Kanada, ging es los in Lödingen, das Zuhause des Veranstalters Geir Ellingsen, der dieses Radrennen schon zum 14-ten Mal wie immer mit ganz viel Herzblut veranstaltete.

An 7 Tagen mit 6 Rennetappen mit einer Länge zwischen 44 und 170km und einem Ruhetag ging es von Lödingen über Andenes, Stockmarknes, Reine und Kabelvag wieder zurück nach Lödingen. Die Lotofen und ihre Wikinger haben uns nachhaltig beeindruckt mit ihrer wunderbar bizarren Landschaft aus schroffen Felsformationen, viel grün, ihre über Brücken oder Unterwassertunnel verbundenen Inseln und Fjorde. Sowie auch ihre bunten Holzhäuschen, ihre Stockfischgestelle, die abertausende von Möwen und anderen Vögel, der ständige Wind von überall und die einzigartigen Lichtspiele am Himmel und über dem Wasser.

Natürlich gab es nicht nur Gegend, Land und Leute, sondern auch sportliche Grenzerfahrungen. Ein ständiger Wechsel von fliegen können und denken, ogott, wann ist das nur zuende...

Jeden Tag bildeten sich schon bald nach dem Start grössere Pulks, in denen man immer wieder auf die selben Leute traf. Die Norweger brachten uns hingebungsvoll den belgischen Kreisel bei, und so kämpften wir uns gemeinsam durch den Wind. So war es nicht nur für die Beine, sondern auch für den Geist anstrengend, nicht die Konzentration zu verlieren, um nicht den Vordermann oder die Vorderfrau abzuräumen! Überhaupt erfreulich: Ca 40 der 230 Teilnehmer waren Frauen über 40!

Und so waren wir alle tief beeindruckt! Glücklich von der körperlichen Anstrengung fielen wir nach Unmengen Nudeln abends in den schönen norwegischen Fischerhütten ins Bett und haben gar nicht gemerkt, dass es gar nicht dunkel wurde.

Ich habe mir im Vorfeld viele Gedanken gemacht, ob ich so ein Ereignis schaffe, es mir zutrauen kann und ob ich das überhaupt will, aber jetzt sage ich wieder: Traut euch, setzt euch Ziele, und wenn man es umsetzt, hat man ganz viel gewonnen, auch wenn man gar nicht gewonnen hat. Dabeisein ist TOLL!

Und wie immer gilt: Eine gute Vorbereitung ist Gold wert - auch wenn Radfahren im Winter nicht immer Spaß gemacht hat! Die Natur, die Gemeinschaft und die viele Bewegung an der frischen Luft machen glücklich!

 

Wer mehr wissen will schaut einfach auf: www.vikingtour.no

 

Eure Andrea"